Qualität

Das Kölner Institut für Managementberatung richtet seine Prozesse konsequent an den Anforderungen der DIN-Norm 33430 aus und erfüllt im Hinblick auf diagnostische Verfahren damit höchste Qualitätsstandards.

Die DIN 33430 ist die erste Norm, die für den nicht-technischen Bereich erstellt wurde. Sie bestimmt Qualitätsstandards, die bei „berufsbezogenen Eignungsbeurteilungen" sowohl an die Qualifikation der verantwortlichen Personen als auch an die Konzeption, Durchführung und Bewertung von Verfahren gestellt werden. Diese Qualitätsstandards werden von führenden Eignungsdiagnostikern auf höchstem wissenschaftlichem Niveau verabschiedet und in der Norm festgehalten.

Wie profitiert Ihr Unternehmen davon?

Mit der Implementierung eines Verfahrens auf Basis der DIN 33430 ist sichergestellt, dass dieses „state-of-the-art“ nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie höchster Güte konzipiert und durchgeführt wird. Die hohe Standardisierung und Objektivität der Durchführung sichert für alle Kandidaten maximal transparente und faire Bedingungen. Dadurch erhöht sich gleichzeitig die Rechtssicherheit unserer Eignungsbeurteilungen. Zudem können Sie unseriöse Anbieter identifizieren, die nicht nach den Standards der DIN 33430 agieren.

Die DIN 33430 im KI.M

Seit September 2011 ist offiziell vom TÜV Rheinland bestätigt, dass die Auswahlprozesse und diagnostischen Vorgehensweisen des KI.M den Anforderungen der DIN-Norm 33430 entsprechen. Die DIN-Konformität wurde mit der Vergabe eines Zertifikats bestätigt und wird in 1,5-jährlich stattfindenden Audits erneut geprüft.

Zusätzlich zur DIN-konformen Gestaltung der Prozesse rund um das Thema Eignungsbeurteilung steht für uns auch die Qualifikation unserer Mitarbeiter hinsichtlich der DIN 33430 im Vordergrund. Aus diesem Grund lassen wir nicht nur unseren Gesamtprozess zertifizieren, sondern sorgen auch dafür, dass die einzelnen Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit DIN-konform handeln und über das aktuellste diagnostische Wissen verfügen. Dazu bilden wir unsere Mitarbeiter intern und extern gezielt weiter, sodass diese die DIN-Personenlizenz E für Eignungsdiagnostiker erlangen können. Die Zahl der lizensierten Berater wächst stetig, da regelmäßig Weiterbildungen wahrgenommen und Prüfungen abgelegt werden. Die bereits lizensierten Berater des KI.M sind im DIN-Portal der DPA (Deutsche Psychologen Akademie) namentlich aufgeführt.